Sonntag, 30. Juni 2013

Layout: Trubel & Ruhe - Scrapbookwerkstatt & Color Conspirancy


Dieses Layout ist entstanden nach einer Challenge der Scrapbook-Werkstatt. Das ausgefeilte Design der Vorlage hat mich so angesprochen, dass ich es einfach liften musste. Meine Color Conspirancy Papiere haben ohnehin schon lange sehnsüchtig auf ihren Einsatz gewartet...
 
Hier ist meine Interpretation:
 

Da mir die Aufteilung sehr gefallen hat, habe ich sie in meinem Layout übernommen und auf das 12 x 12 Format abgewandelt. Die Basis ist aus der Color Conspirancy-Serie Urban Ethik, Free Network. Darauf habe ich ein weißes DIN A 4 Papier geklebt. Dieses hatte ich vorher mit dem Journaling bedruckt.


Der Titel ist mit der Cameo aus dem Motivpapier Blue Rain von Color Conspirancy ausgeschnitten. Die Schrift heißt Kalenderblatt Grotesk. Das Und-Zeichen ist aus dem Silhouette Online Store, aus der Ampersand And Collection.


Die gelbe Farbe im Hintergrundpapier wollte ich aufgreifen. Hier seht Ihr, dass ich im Hintergrund der Fotos gelb gespritzert habe. Das gelbe Papier ist aus der Color Conspirancy Serie Saison Deux Tibouchina.


Die Fotos sind mit Abstandsklebeband aufgeklebt. Ich hatte sie in dem länglichen Format der Vorlage zugeschnitten und auf einem DIN A 4 Blatt Fotopapier ausgedruckt und ausgeschnitten.


Was Ihr auf dem Foto wahrscheinlich nicht so gut erkennen könnt, ist meine Anlehnung an die großen gelben Buchstaben in der Vorlage. Ich habe das Wort "Karibikpanorama" mit der Cameo aus Transparentpapier ausgeschnitten und mit einigen Tropfen Glossy Accents, die nach dem Trocknen fast unsichtbar sind, aufgeklebt.




Freitag, 28. Juni 2013

Day in the life 2013 | Meine Fotos im Juni

Heute zeige ich Euch auf die Schnelle schon mal meine Fotos von meinem gestrigen "Tag in meinem Leben"-Projekt.


Was ich morgens so alles brauche, um einigermaßen ansehnlich zu werden...


Handtasche schnappen und los gehts zur Arbeit!


Unterwegs regnet es. Was für ein Sommer!


Erstes Auto im Hof!


Erst mal einen Tee machen und ran an die Arbeit.


 In der Mittagspause etwas den Kopf frei kriegen und bei TK Maxx stöbern.


Und durchs Forum gehen.

 
Mittagessen und dabei...
 

...weiter arbeiten.


 
Nach der Arbeit Material für unsere Gartenbaustelle besorgt und erst mal ewig im Stau gestanden.
 

Nach ewigem Suchen in zwei Baumärkten habe ich sie endlich, die Stabilisierungsmatte. Das Wabenmuster ist ja immerhin top trendy!


Höhepunkt des Tages: Für den CAR 2014 angemeldet!



Zuhause erfreue ich mich an der wunderbaren Blüte meiner Orchidee.

 
Bei der Tomatenkontrolle auf Geiztriebe habe ich die ersten Früchtchen entdeckt!
 
 

Zum Abendessen Reste: gefüllte Paprika.


Zum Nachtisch einen "Gut`s Nächtle" - Tee. Danach ist jeder Stress vergessen und ich schlafe wie ein Stein.


Vier graue Socken auf der Couch und dann war der Tag auch schon vorbei.


Ich habe fleißig mit gekritzelt...


... und am Wochenende überlege ich, wie ich das Layout für mein Project Life Album mache. Das zeige ich Euch dann in der nächsten Woche.

Freitags-Füller # 222








1. Bei Milka fällt mir spontan die lila Kuh ein.

2. Jetzt ein blauer Himmel, das wäre spektakulär.

3. Ich verstehe nicht, wieso das Wetter nicht endlich auf Sommer umschaltet.

4. Das "kleine Schwarze" ist zeitlos.

5. Das Gefühl von Sonnenstrahlen auf der Haut, wie ich es vermisse.

6. Meine neuen Espandrilles sind wie für mich gemacht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Feierabend, morgen habe ich hoffentlich Glück mit dem Wetter und kann im Garten arbeiten wie geplant und Sonntag möchte ich die vom Wetterbericht versprochenen Sonnenstrahlen genießen!


Willst Du auch mitspielen? Dann schau bei Barbaras scrap-impulse vorbei. Sie erklärt Dir, wie es geht!

Mittwoch, 26. Juni 2013

Day in the life 2013 | Im Juni bin ich dabei!

Schon das ganze Jahr über hat Ali Edwards mich mit ihrem monatlichen Day-in-the-life-Projekt im Rahmen ihres Project Life begeistert. Es ist eine wunderbare Idee, die beiden Projekte zu verbinden. So kann man dokumentieren, wie sich der Alltag im Lauf der Jahreszeiten verändert.

Für mich war das in diesem Jahr nicht zu stemmen. Ich bin schon froh, das Project Life einigermaßen zeitnah durchzuhalten. Das erste Halbjahr möchte ich aber nicht verstreichen lassen, ohne wenigstens einen Tag davon im Detail festgehalten zu haben. Also bin ich morgen mit dabei!

Dank Alis vorgefertigter Tabellen bin ich bestens vorbereitet. Sie bietet sie hier zum kostenlosen Download an. Ausgedruckt, Stift dabei, der Donnerstag kann kommen!


Macht Ihr auch mit?

Montag, 24. Juni 2013

Project Life 2013 | Woche 20

Das flutscht ja zurzeit mit meinem Project Life. Hier ist meine zwanzigste Woche!


Der Wochenstarter ist in dieser Woche etwas wild geworden. Ich habe gepunktetes Papier mit gelben Pfeilen überstempelt. Darüber habe ich dann noch einmal Pfeile mit weißem Gesso schabloniert. Sieht man auf dem Foto leider nicht richtig. Und die positiv-Ausschnitte der Pfeile habe ich ebenfalls gelb angemalt.


Meine frisch bepflanzten Blumenkästen. Inzwischen sind die Pflanzen da drin schon sooo viel gewachsen!


Ein Foto mit Journaling-Streifen und ein Einschub mit einem versteckten Journaling.


Das Zickzack-Label kann man aufklappen. Dahinter verbirgt sich die unzensierte Wahrheit. Ist nur halb so dramatisch-eigentlich-wenig-zensierungsbedürftig, aber ich wollte eben noch einmal so eine Klappe einbauen.


Zwei Fotos von unserer stundenlangen Lampenzusammenbau- und -aufhäng-Aktion.


Die beiden Fotos unten gehören zusammen. Damit man das auch sieht, habe ich den gleichen gelb eingefärbten Papierstreifen darüber geklebt.


Zwei meiner aktuellen Lieblinge: Geo-Tag und Wood Veneers, hier in Form eines Flugzeugs. Muss ja, auf so einem Flugplatz.


Danach ging es zu einem Steillagenweinfest. Dort konnte man durch den Weinberg spazieren und sich an verschiedenen Ständen von verschiedenen Winzern bewirten lassen. Dazu gab es auch einen A 4 großen Plan. Aber schon wieder eine Zusatzhülle wollte ich dafür nicht in mein Album heften.


Also habe ich den Plan auf die Rückseite des Fotos geklebt und zwar in einer Landkartenfaltung, der sogenannten "Map Fold". So braucht das Papier nicht mehr Platz als das 10x15 Foto und man kann es bequem auf und zu falten. So sieht das aus:
 

Da sieht man langsam den Plan.


Und so kann man ihn dann flach auffalten.


Am Wochenende habe ich mit den Vorarbeiten für die letzten Project Life Wochen angefangen. Es kann also nicht mehr lange dauern, bis ich Euch wieder etwas zeigen kann...

Sonntag, 23. Juni 2013

Project Life 2013 | Kurzurlaub im Schwarzwald

Gestern habe ich Euch ja schon die "normalen" Seiten der beiden Wochen gezeigt, in denen wir im Urlaub waren. Für die vielen Fotos von unserem verlängerten Wochenende im Schwarzwald war mir das aber zu wenig.

Also habe ich für jeden Tag, beziehungsweise gleichzeitig auch jedes Ziel, eine DIN A 4 Seite angelegt. In Photoshop Elements habe ich eine Vorlage erstellt, sie mit Fotos gefüllt und freie Kästchen rot eingefärbt. Den Ausdruck habe ich weiter verziert.

Unser Hotel war in Hinterzarten:


Zum Beispiel mit SU-Tickets und Wood Veneers. Das Ticket ist außerdem mit Schreibmaschine beschrieben.


Hier sind die Mini-Tickets aus der SU-Stanze. Bestempelt mit einem Klartext-Stempel.


Stellenweise habe ich auch das mit der Schreibmaschine getippte Journaling in Streifen geschnitten und aufgeklebt.


Die Tickets sind zuerst gestempelt, dann ausgestanzt und den Wood Veneer Pfeil habe ich mit Stampin´ Write Markers eingefärbt.


Auf die rot bedruckten Kästchen habe ich Quadrate aus Geschenkpapier mit Schwarzwaldmuster geklebt, teilweise verziert, teilweise auch einfach so wie hier.


Auf der Rückseite hat der Ortsplan einen Platz gefunden. Außerdem habe ich die Menüfolge unseres Candlelight-Dinners und unsere Fahrkarte in die Hülle geschoben.


Am nächsten Tag ging es nach Freiburg, natürlich bei strömendem Regen. Wie immer, wenn wir in Freiburg sind.


Ein paar Details:




Für die Rückseite habe ich einen Flyer benutzt. Zufällig waren wir am "Freiburger Megasamstag" da, an dem viele DJs und Cocktailbars das Shoppingvergnügen bis Mitternacht versüßt haben. Natürlich sind wir früher wieder ins Hotel gefahren, ist ja klar.


Sonntags sind wir zum Titisee gewandert:


Das erste richtige Schwarzwald-Panorama.




Auf der Rückseite habe ich einen Ausdruck der Wanderroute von der Touristikhomepage und einen Flyer mit sonstigen Wanderwegen eingefügt.

 
Die Fotos von der Wanderung könnt Ihr in diesem Post noch einmal genauer sehen.

Zum Abschluss sind wir durch die Ravenna-Schlucht gewandert:


Wieder ein paar Details:

 


Und auf der Rückseite wieder die Wanderkarte.


 Die Fotos von der Wanderung durch die Ravennaschlucht könnt Ihr in diesem Post noch einmal genauer sehen.