Freitag, 26. Dezember 2014

Engel für den Weihnachtsbaum

Gestern hatte ich Euch schon den Weihnachtsbaum der etwas anderen Sorte gezeigt. Zwischen den vollschlanken Damen und Herren hatten sich noch einige Engel versteckt, die ich Euch heute gerne näher zeigen möchte.
 
Die Figuren sind aus Strohseide und Kleister modelliert. Die Basis ist eine Styropor-Halbkugel, der Körper ist ein Weinkorken. Die Köpfchen sind Styroporkugeln und die Arme und Beine habe ich aus Draht gebogen.
 

Die verschiedenen Engelsflügel hat mir die Cameo aus unterschiedlichem, glänzendem Papier ausgeschnitten.


Engelshaar und ein Stirnband geben den Engelchen den letzten Schliff.



Falls Ihr auch solche Engelchen basteln wollt, die Idee und genaue Anleitung dafür habe ich aus dem Buch "Dekoratives Papiermaché" von Mareike Grün, erschienen im Christophorus Verlag.

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Der etwas andere Weihnachtsbaum

Vor einigen Wochen hatte ich Euch verraten, dass der Scraphase sich auf Abwegen getummelt hat. Mit Styroporkugeln, Pappmaché, Modelliermasse, Farbe und allerlei Deko sind Figuren entstanden, die für diesen, etwas anderen Weihnachtsbaum gedacht waren.
 

Ich zeige Euch mal im Detail, welche Figuren ich beigesteuert habe. Da wäre zuerst einmal ein dicker Gentleman im Frack, der vor Euch seinen Hut zieht.

 
Eine Blütenfrau, deren Rundungen über und über mit Papierblüten in Pastellfarben bedeckt ist.
 

Noch ein kräftiger Gentleman mit Zylinder.


Eine blonde Lady im mintfarbenen Kleid.


Die rote Lady, die sich mit einem hautengen Paillettentraum für Euch heraus geputzt hat.


Die strickbegeisterte Oma.


 Und eine fetzige Zebra-Frau.


Alle zusammen wünschen Euch schöne Weihnachtstage!

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Schüttelkarte zu Weihnachten

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich Euch allen mit dieser Schüttelkarte.
 
 
Da in solche Karten wirklich mehr Füllmaterial hinein geht, als ich gedacht habe, habe ich sie gleich in drei Varianten gemacht: Blau-Grün-Silber, Rot-Orange-Gold und Pink-Lila.
 
 
Auf dem Foto ist sie etwas schwer zu erkennen, aber in natura sieht sie wirklich eindrucksvoll aus und verspricht glamourösen Schüttelspaß. Hier seht Ihr die blau-grüne Variante im Detail.
 
 
Für die Vorderseite habe ich mit der Silhouette Cameo eine Schnittdatei angelegt, mit der ich unsere Feiertagsgrüße aus Vellum ausgeschnitten habe. Die Schreibschrift ist die Schriftart Channel und die Druckschrift ist die Alte DIN 1451 Mittelschrift. Die Jahreszahl habe ich mit Bernard MT Condensed geschrieben. Die Mistelzweige sind die Leafy Branches aus dem Silhouette Design Store. Hier spiegelt die darunter geklebte Klarsichtfolie, so dass man den Schriftzug schön erkennen kann.
 
 
Die Rückseite ist einfach ein schlichtes Vellum-Papier. Die Ränder habe ich mit Washi-Tape verklebt. Das gab es in der letzten Weihnachtssaison bei Depot. Die Fläche auf dem Washi-Streifen habe ich dann auch für ein paar handgeschriebene Grüße genutzt.
 
 
Für die Füllung habe ich Pailletten benutzt und ganz viele Sterne mit der SU-Bordürenstanze aus glitzerndem Geschenkpapier und Cardstock ausgestanzt.
 

Die Holzsternchen von Xenos sorgen für etwas Dimension in der Karte, so dass die Pailletten und Sternchen sich darin problemlos schütteln lassen.


So, Ihr Lieben. Danke fürs Schauen und habt ein schönes, entspanntes Weihnachtsfest!



Montag, 22. Dezember 2014

Weihnachtskarten: Krippenszene in Gold und Silber

In dieser Weihnachtssaison habe ich unbändige Lust auf Weiß und Gold und Silber. Als ich diese Karte von Joy Taylor gesehen habe, war für mich deshalb sofort klar: Die muss ich liften!


Als Basis habe ich weiß schimmernde Karten genommen, erstanden auf der Kreativ-Welt in Wiesbaden. Als Hintergrund habe ich Vellum mit goldenen und silbernen Streifen und Punkten aus dem Sheer Metallic Paper Pad von We R Memory Keepers benutzt.

 
Die Krippenszene hat meine Cameo mir aus den selbstklebenden Gold- und Silberpapieren von Silhouette ausgeschnitten. Mit dieser Vorlage aus dem Design Store. Die Krippenszene ist mit Schaumklebepads aufgeklebt. Damit die selbstklebenden Die-Cuts nicht am Hintergrund festkleben, habe ich sie zuerst auf etwas Stoff gelegt und dann wieder abgenommen, damit die Klebekraft durch die Fusseln etwas nachlässt.
 

Der Schriftzug stammt aus dem SU-Set "Wunder der Weihnacht". Ich habe ihn mit goldfarbenem Stempelkissen aufgestempelt und anschließend noch einmal klar embossed.


Der zweite Schriftzug aus dem Stempelset findet sich ebenso wie der Stern auf der Rückseite, ebenfalls wieder Gold gestempelt und transparent embossed. Der Stern, der beim Ausschneiden der Krippe übrig bleibt, passt zufällig genau auf den Stempel.

Sonntag, 21. Dezember 2014

Weihnachtskartenbausatz mit der geschmückten Tanne

"Ich brauche 50 Weihnachtskarten und die sollen genauso aussehen, wie die, die Du letztes Jahr gemacht hast, nur in grün!" Kein Problem, Tantchen, sollst Du bekommen!


Das grüne Kartenpapier haben wir auf der Kreativ-Welt in Frankfurt erstanden. Es hat eine edle Prägung, die gut zum Tannenbaum passt. Die Tannenbäume hat mir natürlich wieder meine Cameo ausgeschnitten. Ebenso wie die Schneehügel, die im Licht wie edle Perlen glänzen.


Für den Hintergrund habe ich wieder weißes Papier mit dem Cuttlebug Embossing Folder "Snowflake Spots" geprägt. Der Schriftzug ist von Klartext, aufgestempelt mit Encore Metallic Stempelfarbe in Gold.


Dieses Mal gab es auch noch einen kleinen Hingucker für die Innenseite. Den gleichen Weihnachtsbaum hat mir die Cameo noch einmal ziemlich klein ausgeschnitten. Auf der Spitze thront ein Sternchen, das ich mit dem SU-Bordürenstanzer Sterne aus rot glitzerndem Geschenkpapier ausgestanzt habe. Damit es nicht zu verloren aussieht, habe ich Reststreifen von dem schimmernden Papier für die Schneehügel dahinter geklebt.


Samstag, 20. Dezember 2014

12tel Blick im Dezember

Mein letzter 12tel Blick für das Jahr 2014... Hier ist mein Dezember-Foto, aufgenommen am 7. Dezember 2014 um 11.43 Uhr:


Einer der wenigen sonnigen Tage in diesem Monat. Meistens war es bei uns grau und nass und ungemütlich.

Ich freue mich, dieses Projekt durchgehalten zu haben und hoffe, dass Ihr auch alle so viel Spaß dabei hattet, wie ich. Der 12tel-Blick hat mir geholfen, meinen täglichen Ausblick und dessen jahreszeitlichen Veränderungen mit offenen Augen wahrzunehmen. Es ist echt schön am Mittelrhein!

Hier seht Ihr noch einmal alle elf vorangegangenen 12tel-Blicke. November:



Oktober:




September:



August:



Juli:



Juni:


Mai:
 


April:



März:
 
Februar:
 


Januar:


Ihr wisst nicht, was der 12tel Blick ist? Dann schaut hier bei Tabea vorbei, sie erklärt es Euch!

Freitag, 19. Dezember 2014

Freitags-Füller # 299








1.  Von dem warmen Vorweihnachtswetter kann man durchaus profitieren. Immerhin müssen wir keinen Schnee schippen.

2.  Meine Einkäufe für die Feiertage habe ich alle erledigt. 

3.  Wo ist bloß der Winter?

4. Glühwein lasse ich in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt links liegen und schlürfe lieber Kakao.

5.  Gute Organisation ist die Lösung.

6. Was glauben sie,  hört es jemals wieder auf zu regnen?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Couch-Abend, morgen habe ich Hausarbeit geplant und Sonntag möchte ich einen ruhigen Adventssonntag verbringen!


Willst Du auch mitspielen? Dann schau bei Barbaras scrap-impulse vorbei. Sie erklärt Dir, wie es geht!

Freitag, 12. Dezember 2014

Freitags-Füller # 298








1.  "Es ist einfach so lange dunkel", könnte ich zu meiner Verteidigung sagen. Da ist es doch normal, dass man ständig müde ist, oder?

2.  Meine Lieblingsfilme in der Adventszeit sind alle nach der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens.

3.  Ich liebe Geschenke verpacken.

4. Nächste Woche muss ich dringend Weihnachtskarten basteln und schreiben.

5.  Langeweile - was ist das?

6. Zur Belohnung gönne ich mir gerne Schokolade.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine letzte Yoga-Stunde, morgen habe ich Hausarbeit geplant und Sonntag möchte ich den Mädels-Adventskaffeeklatsch genießen!


Willst Du auch mitspielen? Dann schau bei Barbaras scrap-impulse vorbei. Sie erklärt Dir, wie es geht!

Samstag, 6. Dezember 2014

Männlich, edel, schlicht zum Zweiten - Tischdekoration zum 80. Geburtstag

Nach der Einladung zum 80. Geburtstag möchte ich Euch noch die Tischdeko von der Feier zeigen.
 
 
Sie war insgesamt sehr zurückhaltend und in Naturtönen gehalten. Da bei uns ja momentan nicht gerade unbedingt die Saison für Blühpflanzen ist, habe ich mich als kleinen Farbtupfer für eine Hebe entschieden. Auf einem Orchideenstäbchen thront die 80, die bei der Einladung übrig geblieben ist. Zusammen mit einem Kreis aus Transparentpapier und einem gewellten Kreis aus beigem Karton mit Holzprägung. Dazu noch etwas Spitze und Organza, fertig ist der Blickfang für die Tischmitte.
 
 
Der Übertopf ist natürlich Skurar von IKEA. Die machen einfach immer eine gute Figur. Als Streuteile habe ich zwischendrin verschieden geformte Blätter verteilt. Meine Silhouette Cameo hat sie mir aus goldfarbenem SU-Cardstock ausgeschnitten.
 
 
Der Blickfang auf den goldfarbenen Servietten waren die kleinen grünen Schächtelchen. Sie dienten nicht nur als Platzkarte, sondern hielten auch noch eine süße Überraschung für jeden Gast bereit.
 

Um die Schachteln herzustellen, habe ich endlich einmal mein SU-Umschlagboard benutzt. Und zwar nach der Anleitung aus diesem tollen Video. Wenn man erst einmal den richtigen Dreh raus hat, sind die ganz schnell hergestellt.

 
Die Namen habe ich in Word geschrieben und ausgedruckt. Mit der SU-Ticket-Stanze habe ich dann nicht nur den Schriftzug ausgestanzt, sondern auch noch jeweils ein Ticket aus Vellum und aus Karton mit Holzprägung. Die Schleife aus beigem Organza ist mit einem Glue Dot aufgeklebt. So halten selbst filigrane und dreidimensionale Sachen sehr gut.
 

 Öffnen lassen sich die Schachteln ganz einfach mit leichtem Druck auf die Lasche unterhalb des Eyelets. So kommt man dann ganz einfach an die beiden leckeren Pralinen...


Freitag, 5. Dezember 2014

Freitags-Füller # 297

 
1. Bislang geöffnet habe ich nur das erste Türchen an meinem Adventskalender. Für die anderen Türchen blieb in dieser stressigen Woche gar keine Zeit.
 
2. Meine Weihnachtsmusik habe ich in dieser Saison noch nicht gehört.

3. Ich liebe handgestrickte Socken.

4. Bei uns zuhause ist es noch nicht so wirklich weihnachtlich.

5. Ohje, Weihnachtsplätzchen. Ich bin noch gar nicht dazu gekommen, welche zu backen...

6. Nur noch 19 Tage bis Weihnachten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Yoga-Kurs, morgen habe ich Hausarbeit geplant und Sonntag möchte ich lieber den Advent genießen, als weiter Zuhause aufräumen zu müssen!


Willst Du auch mitspielen? Dann schau bei Barbaras scrap-impulse vorbei. Sie erklärt Dir, wie es geht!