Freitag, 28. Februar 2014

Freitags-Füller # 257








1. Wir haben Fassenacht, Helau!

2. Da werde ich meine närrische Seite zeigen.

3. Ich habe gerätselt, wie ich mich kostümieren soll.

4. Vielleicht bin ich ein wenig ignorant. Klassische Kostüme lasse ich in diesem Jahr links liegen, ein pinkes Hütchen soll die närrische Stimmung hin biegen.

5. Heute ist aber erst noch einmal Pause angesagt. Morgen stürze ich mich wieder ins närrische Treiben.

6.  Schokolade ist mein liebster Snack am Abend. Eigentlich den ganzen Tag lang. Aber geht ja leider nicht...

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Ausruhen, morgen habe ich Fassenacht und Geburtstag feiern geplant und Sonntag möchte ich den Fassenachtsumzug bejubeln!


Willst Du auch mitspielen? Dann schau bei Barbaras scrap-impulse vorbei. Sie erklärt Dir, wie es geht!

Freitag, 21. Februar 2014

Freitags-Füller # 256








1. Ich glaube nicht, ich weiß es: Irgendwann wird alles gut!

2. Wer ist schon perfekt.

3. Unter anderen Umständen würde ich jetzt ein Schläfchen machen. Aber ich habe Termine!

4. Während Olympia ist wohl jeder Tag für irgendwen der Tag der Entscheidung .

5. Hallo Frühling! Die Luft riecht nach Dir, die Vögel zwitschern, die Sonne scheint, bitte lass Dich nicht vom Winter zurückdrängen.

6.  Wir hatten in diesem Winter noch keinen Schnee und das ist vielleicht auch gut so. Eigentlich mag ich Schnee so einmal im Jahr für ein paar Tage. Aber wer weiß, vielleicht wäre ich ausgerutscht und hätte mir ein Bein gebrochen?!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein hoffentlich produktives Gespräch, morgen habe ich Scrapspace auf Vordermann bringen geplant und Sonntag möchte ich meine Scrapsachen wieder einräumen können!


Willst Du auch mitspielen? Dann schau bei Barbaras scrap-impulse vorbei. Sie erklärt Dir, wie es geht!

Donnerstag, 20. Februar 2014

12tel Blick im Februar

Mein Februarfoto, aufgenommen am Freitag, 7. Februar 2014 um 15.12 Uhr:
 

In diesem Monat hatten wir wieder viel Sonnenschein, aber auch oft Regen. Deshalb finde ich das Panorama mit dem leichten Regenbogen ziemlich treffend.

Mein Januarfoto findet Ihr hier.

 
Ihr wisst nicht, was der 12tel Blick ist? Dann schaut hier bei Tabea vorbei, sie erklärt es Euch! Hier gibt es auch ein interessantes Interview mit ihr zu lesen.

Sonntag, 16. Februar 2014

Project Life 2014 | Januar - Teil 1

Zuerst zeige ich Euch mal noch die Rückseite von meiner Startseite. Dafür habe ich mein derzeit liebstes Holzpapier "geopfert".
 

Darauf ist ein Foto von uns, Zuhause ausgedruckt mit einem breiten, weißen Rahmen.


Das Neujahrs-Journaling habe ich mit der Schreibmaschine getippt und unten an das Foto geklebt. Den Übergang kaschieren ein Glitzerband und eine Spitzenbordüre.


Und jetzt geht es endlich richtig los, mit einem Einleger in 6 x 12 Zoll. Vorder- und Rückseite seht Ihr hier als Fotomontage nebeneinander. Die Fotos habe ich jeweils in Photoshop-Elements schon mit dem Text in einer Datei angelegt, die ich Zuhause auf DIN A 4 Papier ausgedruckt habe. Die Breite ist auf 6 Zoll zurechtgeschnitten. In der Höhe fehlt ein Stück, das ich jeweils mit Streifen von gemustertem Papier auf die 12 Zoll Höhe gebracht habe.


Auf der ersten Seite seht Ihr, dass bei uns der Weihnachtsbaum auch im Januar noch leuchten darf. Der Titel ist mit flachen Stickern aufgeklebt. Dazu noch ein paar kleine Wood Veneer Sterne. Die gestrichelte Linie ist aus einem älteren Klartext-Stempelset.


Das Datum habe ich in einen Tab gestempelt. Er ist von der Tiny Tabs and Tags Stanzform von Tim Holtz.


Genau wie dieser kleine Anhänger.


Auf der Rückseite geht es etwas schlichter weiter. Wieder ein flach aufgeklebter Titel.


Der vorgedruckte "Zweit-Titel".


Und die Rückseite des Tabs, wieder mit Datumstempel.


Weiter geht es mit einem Layout zu meinem ersten 12-tel-Blick, von dem ich Euch hier schon berichtet habe.


Der Titel ist mit orangefarbenen Cardstock-Thickers gestaltet.


Leider ließ das Hintergrundpapier, schiefergrauer Farbkarton von Stampin` Up!, sich nicht durch meine Schreibmaschine kurbeln. Deshalb habe ich das Journaling auf einen Streifen Vellum getippt.


Die Sticker oben und unten sind von Basic Grey, bestempelt mit jeweils einem Wort von einem Klartext-Stempelset. Natürlich darf eine Wood Veneer Kamera nicht fehlen. Und jeweils ein orangefarbenes Viereck, das in dem Alphabet wohl Punkte darstellen sollte und hier einfach das Gleichgewicht zu dem massiven Titel halten soll.
 

Gespritzert habe ich mit dem Stampin` Up! Spritzer Tool und Stiften in zwei Blautönen.


Das war`s erst einmal für heute. Drei Layouts wollen noch ihren Feinschliff erhalten und dann gibt es bald die letzten Januar-Seiten von mir zu sehen...

Samstag, 15. Februar 2014

Scrap-Impulse-Workshop: Mein Album

Mein Album aus dem Scrap-Impulse-Workshop vom letzten Sonntag ist fertig!
 

Ich habe die Lieblings-Lomos von unserem Urlaub verscrappt.


Vor allem die transparenten Pfeile finde ich sehr cool.


Die Innenseiten im Schnelldurchlauf. Die Alpha-Sticker habe ich mit maschinen- und handgeschriebenen Passagen ergänzt.




















Das Original von Barbara findet Ihr hier auf ihrem Blog.

Von meinen ersten Lomo-Erfahrungen will ich Euch bald noch einmal gesondert berichten. An dem Post arbeite ich noch...

Freitag, 14. Februar 2014

Freitags-Füller # 255








1.  Gib mir nur noch fünf Minuten, bitte, ich will noch nicht aufstehen!

2.  Bald wird es hell und die schöne Landschaft vor meiner Haustür wieder sichtbar.

3.  Heute ist Valentinstag und das interessiert mich nicht so wirklich.

4.   Am letzten Sonntag hatte ich Scrappen mit Zufriedenheitsgarantie. Bei Barbaras Februar-Workshop.

5.   Ich freu mich schon auf den Crop am Rhein.

6.   Den darf man nämlich auf keinen Fall verpassen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Scrapzeit, morgen habe ich Hausarbeit geplant und Sonntag möchte ich mich weiter kreativ austoben!


Willst Du auch mitspielen? Dann schau bei Barbaras scrap-impulse vorbei. Sie erklärt Dir, wie es geht!

Dienstag, 11. Februar 2014

Scrap-Impulse-Workshop: Mein Layout

Heute zeige ich Euch das Layout, das ich gestern in Barbaras Scrap-Impulse-Workshop gemacht habe. Barbara hat den Spieß einmal umgedreht: Anstelle von Patterned Paper auf einfarbigem Cardstock haben wir unseren Hintergrund mit weißem Cardstock auf Patterned Paper gestaltet.
 
 
Die Fotos sind übrigens die ersten, die ich mit meiner neuen Super-Sampler Lomographie-Kamera gemacht habe. Ich habe bei zwei Fotos den oberen Teil weggeschnitten und sie zusammengeklebt. Sonst hätte das gemusterte Papier nicht zum Matten gereicht...
 
Vom Hintergrund hatte ich Euch gestern schon ein Foto gezeigt. Wir haben den Cardstock zurecht geschnitten. Barbara meinte, wir könnten das auch freihand mit der Schere machen. Aber so mutig war ich dann doch nicht! Ich habe die Papierstücke mit der Schneidemaschine zurechtgeschnitten, anschließend angeordnet, mit dem Distressing-Tool von Tim Holtz die Ränder aufgeraut, leicht mit Stempelfarbe angefärbt und anschließend aufgeklebt. Ein Stück Patterned Paper bildet das optische Gegengewicht um gematteten Foto und den bunten Federn.
 
 
Der Titel ist gestickt, wie gestern schon erwähnt nach der Alphabet-Schablone von Amy Tangerine. Die kleinen Alpha-Sticker sind auch von Amy Tangerine. Die waren in grau und beige in der Packung und sind halb transparent. Total schön!
 

Als optisches Gegengewicht zu dem Rot habe ich oben noch einen Geotag in geschweiften Klammern gestickt. Auch, weil mir das Gekleckse irgendwie zu viel war.


Die Federn haben wir selbst gestaltet. Das Papier haben wir mit Distress Stains passend zum Foto eingefärbt. Nach dem Trocknen haben wir Federn ausgestanzt. Ich habe außerdem auch aus dem Patterned Paper zwei Federn ausgestanzt, weil ich das Muster noch einmal wiederholen wollte.


Das letzte i-Tüpfelchen sind die selbstklebenden Halbperlen von Studio Calico.


Bei Barbara könnt ihr das Original-Layout sehen und auch noch einige andere Fotos vom Workshop und von dem Mini-Album, das wir nachmittags gemacht haben. Mein fertiges Album kann ich Euch hoffentlich in den nächsten Tagen zeigen...

Montag, 10. Februar 2014

Scrap-Impulse-Workshop im Februar

Gestern war ich in Erkrath bei Barbaras Scrap-Impulse-Workshop. Es war klasse! Ein gemütlicher, entspannter Sonntag mit zwei tollen Projekten, über dreißig scrapwütigen Frauen, verführerischen Shopping-Angeboten und leckerem Essen.

 
 
Und natürlich nicht zu vergessen: Mit fetziger Dekoration! Am Tag vorher fand in der Begegnungsstätte der Johanniter eine Karnevalsfeier für Senioren statt. Da fühlt man sich als Närrin vom Mittelrhein doch direkt Zuhause.
 
 
Aber alles der Reihe nach. Zuerst bekamen wir ein üppiges Materialpaket mit den aktuellsten Scrap-Leckereien. Die transparenten Pfeile sind meine Lieblinge. Die Thickers in knallorange mit Glitzer hätten sich wohl nur die wenigsten selbst ausgesucht. Aber sobald wir sie benutzt hatten, mussten wir Barbara zustimmen: Die sehen richtig cool aus! Im Material-Sneak seht Ihr die Sachen etwas ausführlicher.
 

Gestartet sind wir mit dem Layout. Barbara erklärte uns den Aufbau und gibt einige Tipps und schon ging es los.


Wir haben geschnitten, angeordnet und distressed.


Gesprayed, gematscht und getupft.


Gestempelt,...


... gestanzt, ...

 
... gekurbelt und...
 

... gefriemelt und hatten bis zum Mittagessen alle ein wunderbares Layout.


 Zur Stärkung gab es Gemüsesuppe mit Würstchen und Brot. Sehr lecker! Und natürlich am Scrap-Platz serviert. Da schmeckt es doch gleich nochmal so gut.


Zwischendrin war auch noch etwas Zeit zum Shoppen und Stöbern. Diana von Scrap´n Stampin´ hat einen feinen, kleinen Shop aufgebaut.



 
Bevor es weiter ging, gab es noch eine kleine Tombola. Diana hatte mehrere Preise gestiftet und ich hatte riesiges Losglück! Ich habe diese coole Stickschablone von Amy Tangerine gewonnen. Vielen Dank!!! Wie oft hatte ich so eine schon in der Hand gehabt... Im Workshop haben wir mit der Alphabet-Schablone gearbeitet. Ein cooles Werkzeug. Die Schablone ist etwas durchsichtig, so dass man sehen kann, wo auf dem Layout man sie auflegt. Dazu gibt es eine Unterlage und das Pieks-Werkzeug. Eigentlich dachte ich, dass ich das nicht brauche, weil ich selbst schon Prickelstifte habe. Aber dieser Stift hier ist wirklich gut, weil er eine kleine Sperre hat, so dass das Löchlein nicht zu groß wird oder man die Unterlage durchlöchert.
 

Frisch gestärkt ging es weiter mit dem Mini-Book. In einem Spiralalbum von Basic Grey haben wir einen Jahresrückblick für 2013 untergebracht. Oder ein Best-Of oder etwas ganz anderes.


Das kreative Chaos an unserem Tisch.


Und mein eigenes Chaos. Ich habe meine ersten Lomo-Fotos verscrappt. Wegen akutem Platzmangel war es echt schwer, den Überblick zu behalten. Die Spiralbindung haben wir geöffnet, so konnten wir die Seiten sortieren, wie es uns gefiel.


Wir haben viel hin und her geschoben, schließlich doch alles fest geklebt und wieder in die Spiralbindung einsortiert.


Fertig geworden bin ich natürlich nicht mit meinem Mini-Book. Etwas Scrap-Freude will man ja auch immer noch mit nach Hause nehmen...

Mein fertiges Layout zeige ich Euch morgen, das fertige Album wohl hoffentlich später in dieser Woche und Barbara hat auch schon angekündigt, dass sie morgen über den Workshop berichten will. Ich bin gespannt!