Sonntag, 27. Juli 2014

12tel Blick im Juli

Besser spät als nie zeige ich Euch heute meinen 12tel Blick im Juli, aufgenommen am Freitag, 18. Juli 2014 um 9.42 Uhr:

 
Nach vielen kühlen und sonnenarmen Tagen hat der Juli es doch noch einmal gut mit uns gemeint. Zu gut eigentlich bei der Hitzewelle am letzten Wochenende. Aber besser so als kalt und regnerisch.
 
 
Zum Vergleich gibt es hier nochmal mein Juni-Foto:
 
 
Mein Mai-Foto:
 


April:



März:
 
 
 
Februar:
 
 
 
Januar:
 

Ihr wisst nicht, was der 12tel Blick ist? Dann schaut hier bei Tabea vorbei, sie erklärt es Euch!

Samstag, 26. Juli 2014

Freitags-Füller # 278








1.  Oh Mist, es ist ja schon Samstag. Ach, was soll`s! Den Freitags-Füller mache ich trotzdem noch. Einfach, weil es so schön ist!

2.  Wenn ich mit meiner To-Do-Liste an einem Tag nicht fertig werde, dann sage ich mir: Morgen ist auch noch ein Tag.

3. Wollte ich nicht noch den Lavendel zurückschneiden?!

4.  In der letzten Woche war ich viel unterwegs. Die nächste Woche wird hoffentlich ruhiger.

5.  Die Modesünde des Sommers ist für mich zu freizügige Kleidung. Aber auch diese kleine Sünde vergebe ich spätestens ab 30 Grad. Bei so einer Hitze ist es echt schwer, immer korrekt gekleidet zu sein.

6.  Ich habe unendlich viele Mückenstiche.

7. Was das Wochenende angeht, heute gestern Abend freute ich mich auf einen ruhigen Abend, morgen heute habe ich nichts Besonderes geplant und Sonntag möchte ich zu einer Geburtstagsfeier gehen!


Willst Du auch mitspielen? Dann schau bei Barbaras scrap-impulse vorbei. Sie erklärt Dir, wie es geht!

Samstag, 12. Juli 2014

Scrap-Impulse-Workshop im Juli - meine Layouts

Meine restlichen Layouts vom Scrap-Impulse-Workshop am letzten Sonntag sind fertig!
 
Zuerst zeige ich Euch das Doppellayout. So weit bin ich im Workshop gekommen: Der Hintergrund ist eingefärbt, die Bildaufteilung steht und die ersten Akzente haben ihren Platz gefunden.
 

Zuhause habe ich den Hintergrund vervollständigt, etwas Journaling und einige Akzente hinzugefügt.


Das "Hello" ist bei unserem Letterpress-Abenteuer entstanden. Den halbtransparenten Pfeil hatte ich noch von einem anderen Scrap-Impulse-Workshop und auch die Holzsterne sind aus meinem Bestand.


Der Titel hat buchstabenmäßig noch genau gepasst.


Als Gegengewicht zu den Akzenten oben links gibt es unten rechts auch nochmal einige Embellishments.


Die mit der SU-Stanze gemachte Pfeilbordüre finde ich besonders cool.



Hier ist mein zweites Layout. Die Basis habe ich im Workshop fertig bekommen. Eigentlich wollte ich ja zuerst in einen Heulkrampf verfallen, weil ich die Papiere, die Barbara als Basis und Hintergrund gewählt hatte, schon verschnibbelt hatte. Aber letztendlich finde ich, passen diese "Reste" doch ganz gut zusammen.


So sieht das Foto fertig mit Titel, Journaling und einigen Akzenten aus:


Für den dritten Titel haben die grauen Alphas doch nicht mehr gereicht. Das habe ich mit kleinen Buchstabenstickern von Studio Calico überbrückt.


Hier sieht man die Nähte sehr schön. Einmal rundherum und dann nochmal oberhalb des großen Fähnchens.


Hier und da noch ein paar Schnippsel eingeschoben, ...


... und etwas Journaling dazu, fertig ist das letzte Layout.


Danke fürs Schauen!

Freitag, 11. Juli 2014

Freitags-Füller # 276

 
1. Der Regen scheint gar nicht mehr aufhören zu wollen.

2.  Herunter prasselnder Regen ist für mich immer ein Gänsehaut-Geräusch.

3. Mein Tipp für das WM-Endspiel ist natürlich ein Sieg der deutschen Mannschaft, wie ist mir egal!!! Nach den letzten Ergebnissen ist wohl alles möglich...

4.  Den Weltmeisterpokal mal wieder nach Deutschland zu bringen wäre mega gut.

5. Ich trinke zurzeit gerne grünen Tee.

6. Es gibt Dinge, die verschiebe ich lieber auf morgen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Couch, morgen habe ich Haus- und Gartenarbeit geplant und Sonntag möchte ich die deutsche Nationalmannschaft im WM-Finale anfeuern! Finale - oho!


Willst Du auch mitspielen? Dann schau bei Barbaras scrap-impulse vorbei. Sie erklärt Dir, wie es geht!

Donnerstag, 10. Juli 2014

Scrap-Impulse Workshop im Juli mit Letterpress

Am letzten Sonntag habe ich mich mal wieder auf den Weg nach Erkrath gemacht. In einer kleinen, netten Runde wollten wir ein Doppellayout und zwei Einzellayouts scrappen. Ein ehrgeiziger Plan, wie sich im Laufe des Tages herausgestellt hat. Auf Barbaras Blog seht Ihr schon, worum es genau geht.


Barbara erklärt, wo es lang geht und macht uns schon neugierig auf das Letterpressen, das wir nachmittags ausprobieren sollten.


Das Materialpaket mit einer üppigen Papierauswahl und zwei kompletten Alphabeten wurde im Laufe des Workshops noch um einige Raffinessen, wie der Doppellayout-Seitenschutzhülle, Stoffstücke und Embellishments, ergänzt.


Für mich eine besondere Herausforderung war der Einsatz der Nähmaschine. Nachdem ich bei Barbaras Workshop beim Crop am Rhein nach dem Nähen schweißgebadet war, hatte ich hier gerade bei den schwülen Temperaturen doch echt meine Bedenken... Aber absolut unbegründet. Barbara hat uns alles erklärt, worauf es ankam und die Erfahrenen haben den Anfängern Beistand geleistet. So bin ich jetzt richtig zufrieden mit meinen Nähergebnissen auf den beiden Einzellayouts.


Vormittags arbeiteten alle fleißig an ihrem ersten Layout.


Es war sehr detailreich und da man anfangs ja immer etwas Zeit braucht, bis der Groschen fällt, haben wir die Zeit bis zum Mittagessen ausgereizt.


Nach einer superleckeren Zucchinisuppe ging es dann endlich ans Letterpressen. Auf diesem Acrylblock liegt der Schlüssel zum Erfolg: zähe, ölbasierte Letterpressfarbe, hauchdünn ausgewalzt.

 
Walzen, walzen, walzen und dann ...
 
 
... gleichmäßig auf das Motiv aufrollen, dabei keine Streifen durch die Walzenränder entstehen lassen und Verunreinigungen drumherum vor dem Walzen wegwischen. Bei dieser Technik muss man wirklich sehr genau arbeiten.
 

Zusammenklappen, durch ein Embossinggerät drehen und ...


... fertig ist der im wahrsten Sinne des Wortes eindrucksvolle Abdruck.


Der Letterpress-Abdruck ist wirklich perfekt geworden.


  Man kann gar nicht oft genug bestaunen.


Bei diesem Abdruck in Türkis könnt Ihr das eingeprägte Motiv glaube ich ganz gut erkennen.


Der ausgeschnittene Schriftzug fand letztendlich seinen Weg auf unser zweites Layout, das Doppellayout.


Den Hintergrund dafür haben wir mit einer gemusterten Farbwalze und Acrylfarbe gestaltet. Andrea hat geduldig jeden Farbwunsch erfüllt und natürlich zwischendrin auch immer den Rollstempel abgewaschen.

 
Zum Verzieren gab es viele Stanzen und Stempel. Ganz fertig geworden bin ich leider doch nicht im Workshop. Den Feinschliff musste ich Zuhause machen. Hinten in der Kiste seht Ihr übrigens einen von diesem Rollstempeln, mit dem wir den Hintergrund gestaltet haben.
 

Ratzfatz hat Barbara dann auch erklärt, worauf es beim dritten und letzten Layout ankam. Denn es wurde nicht nur immer schwüler, auch die Zeit drängte langsam.


Ich bin froh, im Workshop noch die Basis fertig bekommen und die Ränder vernäht zu haben. Dann war allerdings die Luft raus...

Übrigens hatte ich schon wieder Losglück und durfte mich über ein Stempelset von Dini-Design freuen. Total süß, oder?!


Mein erstes Layout zeige ich Euch schon einmal. Es ist im Workshop komplett fertig geworden.


In Sachen Alphabet habe ich hier einmal so richtig aus dem Vollen geschöpft. Die Anordnung des Fotos habe ich etwas abgeändert im Vergleich zu Barbaras Original. Ansonsten habe ich mich, wie immer, gerne an die Vorlage gehalten. Man kann das Rad ja nicht immer neu erfinden!


 Den weißen Cardstock haben wir etwas mit Sprühfarben von 13arts an den Hintergrund angepasst.


Darauf wurden dann zwei Stoffstücke zuerst geklebt und dann mit der komplett um das Layout laufenden Naht noch einmal richtig fest genäht.


Blickfang am linken Layoutrand ist die Fähnchenbordüre.


Der besondere Clou beim Foto ist, dass es zweimal in der Senkrechten durchgeschnitten und mit jeweils einer kleinen Lücke aufgeklebt wurde. Zuerst dachte ich, dass ich das mit meinem Foto bestimmt nicht machen werde. Aber warum eigentlich nicht, ist ja alles noch auf dem Computer und könnte nochmal ausgedruckt werden... Ich finde, diese senkrechte Gliederung hat die meisten Fotos richtig aufgewertet. Gute Idee!


  Die beiden anderen Layouts zeige ich Euch am Wochenende... Machts gut, bis dahin!

Freitag, 4. Juli 2014

Freitags-Füller # 275








1. Heute abend werden wir das deutsche Fußballteam anfeuern!

2. Dann wissen wir endlich, ob Deutschland oder Frankreich gewinnt.

3. Ob man besser Fußball spielt ist mit dem Sieg ja nicht unbedingt gesagt. Aber so ist es nun einmal: Es geht nur nach den Toren!
4. Nach dem Spiel liegt dann wohl für jeden ein Steak auf dem Grill.

5. Wenn es stimmt, dass das Gewitter erst in der Nacht zu uns kommt, haben wir noch genug Zeit zum Grillen.
6. Ansonsten wird eben im Regen gegrillt - Steak aus der Pfanne geht ja gar nicht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das WM-Viertelfinale, morgen habe ich Gartenarbeit geplant und Sonntag möchte ich bei Barbaras Workshop scrappen!



Willst Du auch mitspielen? Dann schau bei Barbaras scrap-impulse vorbei. Sie erklärt Dir, wie es geht!